Kinderhypnose - einfühlsam & effektiv - Hypnosepraxis Rösch

Kinderhypnose

Kinder willkommen!

Können auch Kinder von der Arbeit in Hypnose profitieren?

Ja, auf jeden Fall! Sie können das sogar besonders gut, da sie noch eine wunderbare Vorstellungskraft und Fantasie haben. Schon ab 4 oder 5 Jahren ist eine Hypnosesitzung für Kinder sehr gut möglich.

Viele Kinder haben verschiedene Schwierigkeiten.

Beispiele sind:

    • Probleme beim Lernen
    • keine Motivation dazu
    • Konzentrationsschwächen
    • große Schüchternheit
    • geringes Selbstwertgefühl
    • Angst vorm Dunkeln
    • Probleme beim Einschlafen
    • Aggressivität
stephanie roesch hypnotisiert ein kind während kinderhypnose

Wunsch nach Veränderung

Haben Sie als Eltern das Gefühl, ihr Kind müsste sich verändern? Ihr Kind hat ein Problem? Es muss ruhiger und konzentrierter sein oder trocken werden?

Tja, da muss ich Sie gleich enttäuschen.

Denn solange Ihr Kind kein Problem sieht oder sich nicht verändern möchte, wird es so bleiben, wie es ist. Sie erinnern sich: Hypnose ist wie ein Tanz: Wenn der Hypnotisierte nicht mitmacht oder irgendetwas nicht möchte, wird es auch nicht passieren.

Erst wenn ein Kind vielleicht bei einem Freund übernachten möchte und sich nicht sicher ist, ob es nachts trocken bleibt, dann hat es selbst den Wunsch nach Veränderung.

Vielleicht bemerkt es auch, dass es viel länger für die Hausaufgaben braucht als seine Klassenkameraden, weil es ständig aus dem Fenster schaut oder auf das Papier kritzelt. Seine Freunde spielen schon draußen und es wird einfach nicht fertig. Auch hier kommt manchmal der Wunsch: „Ich möchte mich besser konzentrieren können, damit ich schneller mit meinen Freunden spielen kann.“

In der Kinderhypnose arbeitet Ihr Kind für seinen eigenen Erfolg und es wird seine ganz eigenen Lösungen dafür finden.

Hypnose mit kleinen Kindern

stephanie roesch mit handpuppe schaf waehrend kinderhypnose

Mit den ganz Kleinen mache ich gerne sehr spielerisch die Veränderungsarbeit. Da darf auch mal zuerst mein Schaf erleben, wie es ist, wenn das komische Gefühl, das im Dunkeln immer da ist, aus dem Bauch mit Hilfe eines „Zauberstabs“ herausgezogen wird. Danach ist es dann ganz einfach, dass das Kind sein eigenes komisches Gefühl aus dem Bauch herauszieht und mit Klitzer und der Lieblingsfarbe wieder auffüllt.

Danach darf sich das Kind vorstellen, wie es ist, genauso stark wie sein Lieblingsheld zu sein. So braucht es wirklich keine Angst mehr im dunklen Kinderzimmer zu haben. Das Kind findet nämlich die beste Lösung immer selbst heraus.

Das ist auch das, was die Kinderhypnose so kraftvoll macht. Die Kleinen erleben, dass sie so stark sind, dass sie ihre Probleme selbst lösen können. Dies ermutigt und befähigt sie für ihr restliches Leben.

Weil es oft nicht möglich ist, dass die sehr jungen Kinder ihre Augen geschlossen halten, arbeite ich hier oft mit der so genannten Wachhypnose. Durch ihre ausgeprägte Fantasie ist das wunderbar möglich. Kinder sind, wie ich auf der Seite „Was ist Hypnose?“ ausführlicher erkläre, sowieso durchgehend in einem hypnotischen Zustand. Deshalb können sie so schnell lernen und haben eine gute Vorstellungskraft.

Hypnose mit Schulkindern

Meistens fühlen sich Kinder bei mir im Sessel ganz schnell pudelwohl. Sie kuscheln sich in die Decke und genießen einfach die Reise in ihre eigene Vorstellungswelt. Oft bewegen sie sich auch, dies macht aber überhaupt nichts aus. Mit Kindern in diesem Alter arbeite ich normalerweise schon ursachenorientiert, wir suchen also nach der Ursache des Problems. Entweder verwende ich die klassische Regression oder das Simpson Protocol. So wird nicht nur das Symptom behandelt („Pflaster drauf“), sondern wir neutralisieren gemeinsam das ursprüngliche Problem oder Ereignis, das die Symptome hervorruft. Wir entfernen also zuerst den „Splitter“, bevor wir „ein Pflaster draufkleben“. So ist die Kinderhypnose besonders effizient.

kind liegt reingekuschelt waehrend hypnosesitzung kinderhypnose

Ablauf der Kinderhypnosesitzung

Nach einem eventuellen kostenlosen Informationsgespräch buchen Sie sich einfach einen Termin in meinem Buchungskalender. Sie erhalten dann eine Email mit der Buchungsbestätigung und einem Fragenbogen über Ihr Kind und sein Problem. Wenn Sie diesen zurückgesendet haben, führe ich mit Ihnen noch ein ausführliches Telefonat, um die Sitzung optimal vorzubereiten. Vielen Kindern ist es nämlich verständlicherweise ziemlich unangenehm, wenn die Erwachsenen über sein Problem sprechen und es selber auch noch zuhören muss.

In der Sitzung selber ist das Kind dann im Zentrum meiner Aufmerksamkeit. Nach der Begrüßung, dem anschaulichen Vorgespräch zur Hypnose und der Klärung etwaiger Fragen verlässt das Elternteil, wenn möglich, den Raum und kann das Kind nach der Sitzung wieder abholen.

Gruppenangebote bei schulischen Problemen

In meiner Praxis finden auch Angebote in Kleingruppen statt. Ich biete Lerncoaching zu verschiedenen Schwierigkeiten beim Lernen an:

Da ich auch Lehrerin bin, kann ich vieles erklären, gebe ganz praktische Lerntipps und vermittle Übungsstrategien.

Dies alles verbinde ich mit der Anwendung von Hypnose. Dadurch können z.B. Glaubenssätze aufgelöst werden wie „Mathe werde ich nie kapieren!“, „Ich kann mich einfach nicht konzentrieren!“ oder „Vokabellernen fällt mir immer schwer und es macht mir auch überhaupt keinen Spaß.“

Durch das Festhalten an solchen Glaubenssätzen ist es überhaupt nicht möglich, gut zu lernen. Das Kind bemüht sich auch nicht mehr richtig, weil es denkt, dass es sowieso keinen Sinn macht.

Außerdem kann durch Hypnose das Gedächtnis gesteigert werden und die Motivation fürs Lernen erhöht werden.

Auch Ängste vor Klassenarbeiten werden vermindert.

Die Kombination von Hypnose und aktivem Lernen in der Kleingruppe hat sich einfach bewährt.

Dieses Buch kann ich für alle Eltern und Erzieher empfehlen!